Peter Köck

Peter ‘Pjotr’ Köck, geboren am 2. 10. 1949 in Pöllau, Steiermark, lebte in Graz, Studium Psychologie/ Philosophie, Dissertation über ‘Nahwahrnehmung’, Jazz-Trompeter, Bildkünstler, seit 1987 in Wien, wo er am 1.6.1989 im Donau-Oder-Kanal aus ‘unerklärter Ursache’ ertrank. Veröffentlichungen seit 1975 im Rundfunk, in Zeitschriften und in Anthologien, Haikus u.a. in ganganbuch 5. Das Bild anfängt stehen, LXIV Etüden in Haiku, Gangan 1989; Das unbewältigte Wörterbuch, Gangan 1990.

Die Gesamtausgabe seines Werkes sollte bei Gangan fortgesetzt erscheinen, jedoch gab und gibt es leider immer noch keine Kooperation mit den Rechtsnachfolgern des Dichters. Von Seiten des Verlages sind wir gerne weiterhin dazu bereit.

Plakat: Hommage à Peter Köck (2009)

Peter Köck
Foto © Sigrid Köck-Hatzmann

Lieferbare Bücher

Das Bild anfängt stehen (1989)

Das unbewältigte Wörterbuch (1990)

Vertonte Texte

Tommy Nawratil’s Redshift (1998)

Lesungen mit Musik

H. Peter Friedl (Stimme) und Thomas Berghammer (Trompete, Althorn, Akkordeon und Stimme)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.