Peter Köck

Foto © Sigrid Köck-Hatzmann

Peter ‘Pjotr’ Köck, geboren am 2. 10. 1949 in Pöllau, Steiermark, lebte in Graz, Studium Psychologie/ Philosophie, Dissertation über ‘Nahwahrnehmung’, Jazz-Trompeter, Bildkünstler, seit 1987 in Wien, wo er am 1.6.1989 im Donau-Oder-Kanal aus ‘unerklärter Ursache’ ertrank. Veröffentlichungen seit 1975 im Rundfunk, in Zeitschriften und in Anthologien, Haikus u.a. in ganganbuch 5. Das Bild anfängt stehen, LXIV Etüden in Haiku, Gangan 1989; Das unbewältigte Wörterbuch, Gangan 1990.

Lieferbare Bücher

Vertonte Texte

Tommy Nawratil’s Redshift (1998)

Lesungen mit Musik

H. Peter Friedl (Stimme) und Thomas Berghammer (Trompete, Althorn, Akkordeon und Stimme)

Plakat: Hommage à Peter Köck (2009)

 

Kommentar verfassen